Lernen mal zwei

Eine beeindruckende Lerngeschichte habe ich auf linkedin entdeckt.

Bashar ist aus Syrien geflohen und kam 2013 nach Deutschland. Seine Zielorientierung begann ab dem Start in Deutschland. Seine Worte sind bezeichnend für seinen Willen: wenn Du was erreichen willst, musst Du die Sprache sprechen. Neben kurdisch, arabisch, türkisch spricht er nun gut deutsch. Nach der Sprachausbildung 2015 hat er 2017 eine Ausbildung zum KFZ-Mechatroniker begonnen.

Spannend, wie er das Lernen im Team, im Autohaus, erlebt hat. 2021 hat er seine Gesellenprüfung erfolgreich bestanden. Was ihm geholfen hat und weiter hilft, ist ein gutes Netzwerk an Unterstützern, die er gewonnen hat.

Sein nächstes Ziel ist die Meisterausbildung und seine eigene Werkstatt.
Ich bin sicher, auch das wird er erreichen – Hut ab und mein Respekt
vor seiner Leistung.

Was er uns mitgibt ist: hab ein Ziel, glaub an Dich
und dann ist Vieles zu schaffen.

Hier ein Bericht aus der regionalen Zeitung mit mehr Hintergründen
https://www.nord24.de/zeven/Tarmstedt-Ex-Fluechtling-Bashar-Turan-hat-den-Gesellenbrief-56898.html

Der “Auslöserbeitrag” von Wolf Warncke auf #linkedin
https://www.linkedin.com/posts/wolf-warncke-a2458470_er-hat-einen-gro%C3%9Fen-traum-bashar-turan-hat-activity-6776471235925708800-Owr8

Die Musik zum Einspieler stammt von LABACK
https://www.youtube.com/watch?v=8NarHpxRN1k&list=PL5ZCNRr8CNdc5-OEpCksHN9VBbem3wo27&index=2

Lernen mit “Gehirnbedienung” – und mit Herz und Verstand

Mit Sandra Neumaier habe ich eine nachdenkliche, junge Frau kennenlernen dürfen. Wir sprechen über ihre Vision, neurowissenschaftliche Erkenntnisse mir ihrer Arbeit als Coach zu verbinden. “Gehirnbedienung” ist für sie ein integraler Bestandteil ihrer Praxis, zu der natürlich der Umgang mit Herz und Verstand dazugehören.

Durch Ihre selbstbestimmte Auszeit einer Reise nach Neuseeland ist Sandra eine Anhängerin des Minimalismus und wir beleuchten kritisch unseren eigenen Umgang mit Konsum.

Wir lachen über unsere Schulzeit und was wohl unsere früheren Lehrer denken werden, wenn sie uns reden hören.

Mitgeben will uns Sandra auf unser Innerstes zu hören, kleine Schritte in Richtung des eigenen Ziels zu gehen und zufrieden mit weniger zu sein.

Wer neugierig geworden ist findet mehr zu Sandra in den shownotes

Sandras Website
https://sandra-neumaier.de

Sandra auf twitter
https://twitter.com/SandraNeumaier

Sandra online im Verbund mit weiteren Coaches
https://coacheecon.online/aussteller/sandra-neumaier/

Die Musik zum Einspieler stammt von LABACK
https://www.youtube.com/watch?v=8NarHpxRN1k&list=PL5ZCNRr8CNdc5-OEpCksHN9VBbem3wo27&index=2

Lernen im Kontext von Strategie-entwicklung und Kultur

Mit Eva Harbauer durfte ich mit einer klugen, reflektierten und mitfühlenden Frau sprechen.
Eva berichtet über ihre Erfahrungen im Praxisprojekt ihrer Hochschule, eine Marketingstrategie für einen regionalen Mittelständler zu entwickeln.
Spannend sind ihre Einblicke in das Modell nach Geert Hofstede und wie sie selbst kritisch damit umgeht. Sie betont dabei, die kulturellen Unterschiede und die Vielfalt der Menschen wahrzunehmen.
Und fügt sie hinzu: eine Strategie sollte veränderbar sein.
Eine besondere Herausforderung in diesem Projekt war der Unterschied der Branchen – “Maschinenbauer meets Gesundheitsbranche”.

Beeindruckt hat mich, wie sie es mit ihrem Team geschafft hat, in Zeiten der Pandemie gut intern und auch mit dem Kunden zusammen zu arbeiten.
Der Schlüssel zum Erfolg liegt dabei in einer transparenten Kommunikation, dem Wiederholen von Inhalten und dem gegenseitigen Vertrauen.

Als Wunsch gibt Eva uns mit, sich die Lust am Neuen bei zu behalten und neugierig bleiben.

Mehr zu Eva und den Inhalten zum Vertiefen in den shownotes

Hofstede Modell in wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Geert_Hofstede

kulturelle Unterschiede nach Ländern
https://www.hofstede-insights.com/product/compare-countries/

Die Musik zum Einspieler stammt von LABACK
https://www.youtube.com/watch?v=8NarHpxRN1k&list=PL5ZCNRr8CNdc5-OEpCksHN9VBbem3wo27&index=2


Bedürfnisorientierung und inklusive Kompetenzen beim Lernen

Mit Simon Kolbe habe ich einen Menschen mit einer tollen Haltung gegenüber anderen Menschen kennenlernen dürfen. Bereits in der Arbeit mit Geflüchteten begann er die Menschen nach ihren Bedürfnissen zu fragen und sein Angebot danach auszurichten und zu entwickeln.
Simon macht uns deutlich, dass bereits Kinder in der Lage sind,
ihre eigenen Bedürfnisse zu kommunizieren.

Seine aktuelle Promotion beschäftigt sich mit der wissenschaftlichen Auswertung seiner praktischen Erkenntnisse. Wir sprechen über inklusive Kompetenzen und wie wir als Menschen in heterogenen Teams gut zusammen wirken und bessere Ergebnisse erzielen können.

Simon appelliert leidenschaftlich an uns alle, die Arbeit der Wissenschaftler zu respektieren und damit gut um zu gehen.

Wer sich mit Simon austauschen will kann dies gerne hier über die shownotes tun

Simons Promotion
http://inklusives-leben-und-lernen.de/teilprojekt-spiritualitaet/

Simons Herzensprojekt gegen den Menschenhandel
https://intap-europe.eu/

Die Musik zum Einspieler stammt von LABACK
https://www.youtube.com/watch?v=8NarHpxRN1k&list=PL5ZCNRr8CNdc5-OEpCksHN9VBbem3wo27&index=2

Lernen durch Fokus und Erleben

Mit Achim Mette habe ich einen Menschen kennen gelernt, der die Leistung anderer respektiert. Sein Zitat: “Wenn ein Mensch im Rahmen seiner Möglichkeiten sein Maximales gibt, dann gibt er sein Maximales.”
spiegelt seine Haltung wider.

Achim ist Coach mit dem Schwerpunkt Fokus und Umsetzung und lässt seine Coachees Grenzen erfahren. Seiner Meinung nach sind es die kleinen Schritte, auf die wir uns konzentrieren sollten und die zählen.
Mit seiner Erfahrung aus dem Marathon betont er, dass ein “Sich Fordern” per se ein lebenslanger Langstreckenlauf ist.
Sein Wissen und Lernen speist sich zudem aus seinem Bezug zu den USA,
woher er sich Anregungen fürs Coaching und Podcasten holt.

Mehr über Achim in den Shownotes
Seine Website
https://achimmette.de/

Sein Podcast
https://achimmette.de/podcast/

Achims online Coaching Programm
www.DeinLeben-DeineEntscheidung.de

Die Musik zum Einspieler stammt von LABACK
https://www.youtube.com/watch?v=8NarHpxRN1k&list=PL5ZCNRr8CNdc5-OEpCksHN9VBbem3wo27&index=2

Was kann die IT von der Theologie lernen?

Ein promovierter Theologe in der IT-Welt, ungewöhlich – okay.

Dr. Christian Bemmerl schildert uns die unterschiedlichen Sichtweisen, die er durch sein Studium der Theologie erlangt hat. Das kritische Denken ist bei ihm ein wesentlicher Treiber fürs Lernen und die Aktualisierung seines Wissens. Der Respekt vor der individuellen Leistung einzelner macht ihn zu einem wertvollen Brückenbauer in seiner täglichen Projektarbeit.
Seine Praxis im Vorgehen zum Erlernen neuer Themen über die Google-Suche und das Kuratieren haben mich beeindruckt. Toll zu hören, wie er das Schwarmwissen von communities nutzt, selber ausprobiert und seine Erfahrungen wieder zurück spiegelt.

Mehr zu Christian in den

Shownotes
Seine Website Chrisvision
https://chris-vision.com/about/

Sein Podcast
https://chris-vision.com/category/vision/podcast/

Chris als Fotograf auf instagram
https://www.instagram.com/chris__vision/

Die Musik zum Einspieler stammt von LABACK
https://www.youtube.com/watch?v=8NarHpxRN1k&list=PL5ZCNRr8CNdc5-OEpCksHN9VBbem3wo27&index=2

Fragen ist der Ursprung allen Lernens

Mit Miriam habe ich eine Frau kennenlernen dürfen, die, wie sie selber sagt, in keine Schublade passt. Bereits an der Uni hatte sie im IT-Support remote gearbeitet. Sie hatte das Glück mit einer offenen Professorin und einem jungen Team, Projektarbeit nach Scrum zu gestalten.
Nun schöpft sie nach vierfachen Ortswechsel und mit Ihrer Erfahrung in der Festanstellung im Mittelstand aus ihrem Schatz an Tools und Können.
Dass die Geisteswissenschaften aktuell an Bedeutung gewinnen, gefällt ihr und mir sehr gut. Damit kann sie als “Übersetzerin” der Welten an der Nahtstelle zwischen Mensch und Technik ideal wirken.

Zudem ist von ihr zu hören, wie unterschiedlich Wirtschaft und Schule ticken. Und sehr schön, wie sie uns mitgibt, von den Kindern zu lernen.
Mit dieser fragenden Haltung ähnlich wie bei “New Work” ein “New Learning” besser “das Lernen zu lieben” zu ermöglichen.

Shownotes:
Miriams Website
https://www.co-id.de/ueber/

Miriams Podcast Fit for Digital
https://www.co-id.de/ffd-podcast/

Die Musik zum Einspieler stammt von LABACK
https://www.youtube.com/watch?v=8NarHpxRN1k&list=PL5ZCNRr8CNdc5-OEpCksHN9VBbem3wo27&index=2

Lernen durch Lehren ist Lernen fürs Leben

Mit Isabelle habe ich eine Frau mit viel Esprit und Energie fürs das “Lernen durch Lehren” – Konzept kennen lernen dürfen.
Wir sprechen über diesen Ansatz und was dieser mit Schülern in der Schule und darüber hinaus im Leben macht. Isabelle versucht über den Bezug zur Praxis und Beziehungsarbeit, die Lust am Lernen wieder zu erwecken. Gleichzeitig empfinden die Schüler durch LdL eine Art “Frieden im Gehirn”. Das fand ich sehr schön, in sich hinein zu spüren, was Zwänge im Leben in uns auslösen.

Uns allen gibt sie mit, neugierig und mutig zu bleiben, sowie fragend und entdeckend durch die Welt zu gehen.

Wenn ihr mehr über Isabelle erfahren wollt
hier in den Shownotes


Isabelles Website
https://www.isabelleschuhladen-ldl.com/

Isabelles Padlet
https://padlet.com/ism_schuhladen/1vujxc9qx4hz

aktuelles Interview bei Jean Pol Martin
https://jeanpol.wordpress.com/category/isabelle-schuhladen-le-bouhris/

Die Musik zum Einspieler stammt von LABACK
https://www.youtube.com/watch?v=8NarHpxRN1k&list=PL5ZCNRr8CNdc5-OEpCksHN9VBbem3wo27&index=2


Yoga – Lernen für Körper, Geist und Seele

Mit Patricia habe ich über Ihre persönliche Reise zum Yoga gesprochen.
Sie hat mich mit Ihrer Sicht auf das Glück und den Umgang mit der inneren Haltung inspiriert. Patricia ist über Umwege nach der ersten Ausbildung 2008 erst später zu Ihrer Berufung gekommen. Offen erzählt sie über Ihre eigenen Berührungsängste mit dem Unterrichten und der Wahrnehmung, dass ihr dies leicht von der Hand geht.

Patricia macht uns aufmerksam auf die verschiedenen Arten von Yoga, die Vielfalt der Richtungen und Trainer. Sie ruft uns zum “einfach machen” auf und zeigt wie wir Yoga in den Lebens- und Arbeitsalltag integrieren können.
Der Umgang mit Gefühlen und dem eigenen Körper zu vertrauen und ihm etwas zutrauen, war ein wertvoller Gedanke.

Einer der wichtigsten Punkte ist für Patricia eine wissenschaftliche Herangehensweise. Und damit überzeugt sie mich und viele aus ihrem Umfeld, dass Yoga was für jeden ist.

Shownotes:

Patricias Webseite
https://www.brightyoga.de/

Patricia auf Instagram
https://www.instagram.com/yogabrightyoga/

BrightYoga auf facebook
https://www.facebook.com/BrightYogaGermany

Die unterschiedlichen Richtung beim Yoga
https://de.wikipedia.org/wiki


Die Musik zum Einspieler stammt von LABACK
https://www.youtube.com/watch?v=8NarHpxRN1k&list=PL5ZCNRr8CNdc5-OEpCksHN9VBbem3wo27&index=2

Lernen durch Beobachten und das Wiederentdecken des Spielens

Emil nimmt uns von Beginn an mit auf seine Reise und einen Rückblick seines Lebens, dass er immer selbst was gemacht hat.
Er hat nach dem “Irrweg” des Studium als Wirtschaftsingenieur ein Institut für Nachhilfe aufgebaut und war Mitgründer der demokratischen Schule in Ingolstadt.

Im Laufe seines Arbeitslebens hat er Bildungswissenschaft studiert und setzt sich intensiv mit Themen der Entwicklungspsychologie auseinander.
Spannend war dabei seine Sicht und Erklärung zum Neufeldansatz .

Gedanken aus unserem Gespräch:
Die Bindung als Grundlage der Menschheit … wir kleben aneinander.
Die Isolation als größte Strafe (was mich an die Androhung von Hausarrest in meiner Kindheit erinnerte)
Intelligenz hat nichts mit “Lernen” zu tun.

Sein größtes learning ist das Elternsein. Emil ist seit 6 Jahren Vollzeit – Vollzeitpapa und spricht von aktiver Vaterschaft. Kinder triggern einen bei den eigenen Verhaltensmustern, Altes, Erlerntes unbewusst wieder auszupacken. Einige kennen das sicher, ich wollte nie so werden, unsere Väter haben das so gemacht. Und es hat doch geschadet, siehe Zustand unseres Planeten oder mancher Menschen …

Zum Abschluss kamen wir zum Lernen durch Beobachten, Kinder traditioneller Kulturen stehen oft am Rand und beobachten erst mal.
Als Erwachsene lernen wir oft nicht mehr, das kann jeder gerne für sich mitnehmen: “wann habt ihr das letzte Mal etwas Neues gelernt?”

Spannender Ausblick auf Learnlife

Shownotes:

Emils Website
https://emil-zitlau.com/blog/

Emil auf facebook
https://www.facebook.com/Emil-Zitlau-Wachstum-begleiten-Kinder-verstehen-759519677763337/

Emil auf instagram
https://www.instagram.com/emil_elterncoach/

Die Musik zum Einspieler stammt von LABACK
https://www.youtube.com/watch?v=8NarHpxRN1k&list=PL5ZCNRr8CNdc5-OEpCksHN9VBbem3wo27&index=2